Donnerstag, 25. Juni 2015

Aus der Krähenstellung in den Kopfstand

Eine Übung die eigentlich aus zwei Übungen besteht. Der Krähenstellung und dem Kopfstand. Das Ziel ist, aus beiden Positionen eine fließende Bewegung zu machen.
Neben der Kräftigung der Handgelenke, der Arme, des Schultergürtels und des Bauches, wird der Rücken gedehnt und die Leistengegend mobilisiert.
Vor dem ersten Versuch sollte der ganze Körper gut aufgewärmt sein.
Das erste Ziel ist die Balance in der Krähenstellung zu finden. Es ist mehr ein Balanceakt als ein Kraftakt. Mit der Ausatmung dann langsam den Kopf zum Boden bringen. Dann sollte man zuerst versuchen nur einen Fuß zur Decke zu strecken.
Wichtig dabei ist, die Bewegungen langsam auszuführen, je langsamer desto besser!
Immer mit der Ausatmung die Position wechseln!